Bye Bye: Nicola Formichetti verlässt DIESEL

💔💔

Zum Jahresende hin, kündigen sich doch noch die ein oder anderen Veränderungen in der Modebranche an. Nicola Formichetti zum Beispiel verlässt die Jeans-Marke DIESEL nach knapp fünf Jahren als Kreativdirektor des Labels. Sein Vertrag, welcher Ende 2017 ausläuft, wird wider Erwartungen nicht verlängert.

In einem Telefoninterview mit dem Magazin Women’s Wear Daily (WWD) betonten Formichetti und DIESEL-Gründer Renzo Rosso, dass die Zusammenarbeit in einem freundschaftlichen Verhältnis geendet ist und die beiden Modemänner im Guten auseinander gehen. Auf Instagram überhäufen sich die beiden bereits mit Glückwünschen für eine gute Zukunft – auch wenn diese von nun an getrennt verlaufen wird.

Formichetti wolle sich nun, wie alle Designer es eben früher oder später tun, auf sein eigenes Label konzentrieren, welches er gemeinsam mit seinem Bruder gegründet hatte.

„Mit Diesel geht es nicht zu Ende, aber ich habe meine eigene Brand Nicopanda“ erklärt der Modemacher WWD. „Es wird mehr Styling geben, mehr mit Musikern und Schauspielern. Mein Traum ist es an einem Film zu arbeiten.“

Candy Camo exclusively for @urbanoutfitters 🤤🔫 @sarahfuckingsnyder

Ein Beitrag geteilt von NICOPANDA (@nicopanda) am

Seine Karriere begann der mittlerweile 40-Jährige als Stylist, arbeitete mit Lady Gaga zusammen, der er das Fleischkleid anzog, widmete sich drei Jahre lang dem französischen Modehaus MUGLER, bevor er anschließend zu DIESEL ging.

Zu seinen Nebenjobs zählten unter anderem die Arbeit als Fashion Director bei dem mittlerweile eingestampften Magazin VOGUE JAPAN HOMMES – und die als Kreativdirektor bei UNIQLO.

Wer sein Nachfolger bei Diesel sein wird, ist bisher nicht bekannt.

Category: News

Von: Angelika Watta

Instagram